Theatergruppe "Bergbühne"

    "Bretter, die die Welt bedeuten" nannte Friedrich Schiller das Theater. Und auf diesen Brettern agiert der Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod  e. V. mit der "Bergbühne". Die „Bergbühne“, das ist das "Kind" der Theaterpädagogin Bärbel Vienna-Garn, die in ihrem Ruhestand eine Aufgabe suchte und sie in der „Bergbühne“ seit dem Jahr 2014 gefunden hat. Noch steckt sie in den Kinderschuhen, aber in drei beeindruckenden Stücken konnte sie schon die Zuschauer begeistern. Zunächst im "Haus Pankratius" in Molsberg, anschließend im Gemeindezentrum in Hahn am See, wurden die Stücke "Am achten Tag schuf der Mensch den Menschen" (Bernd Klaus Jerofke), "Jedermann" (Hugo von Hofmannsthal) und "Ab in den Container" (Jutta Golitsch) aufgeführt. Schon die Titel der Stücke verraten, dass es sich um anspruchsvolle Theateraufführungen handelte, die das junge Ensemble aufführte. Für 2017 ist anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation ein Lutherstück in Arbeit.

    Wer Lust hat die „Bergbühne“ zu verstärken kann sich an Bärbel Vienna-Garn, Telefon: (06435) 96351 wenden.