Arnshöfen

    Arnshöfen, in unmittelbarer Nähe zur Westerwälder Seenplatte gelegen, bildet den nördlichsten Punkt der Verbandsgemeinde Wallmerod. Seine Höhenlage beträgt 420 m NN. Arnshöfen hat bis heute seine liebenswerte dörfliche Atmosphäre bewahren können und bietet den Bürgerinnen und Bürgern eine lebenswerte Heimat.
    Der Ort zählt rd. 170 Einwohner. Die von der Landwirtschaft geprägten Flächen bestimmen im wesentlichen das anmutende Landschaftsbild. 294 ha beträgt die Gesamtfläche der Gemarkung. 255 ha werden landwirtschaftlich genutzt, 35 ha sind Forstflächen.

    Aus Chronik und Überlieferung geht hervor, dass der Ort Arnshöfen seit jeher aus vier Ortsteilen bestand, und zwar: Etzelbach, Meisenburg, Arnshöfen und Niederdorf. Im Ortsteil Niederdorf wurde 1877 die Volksschule errichtet. Kinder aus Arnshöfen und Kuhnhöfen wurden dort vom ersten bis zum achten Schuljahr unterrichtet.
    In 1968 erfolgte die Auflösung der Volksschule durch Verfügung der Bezirksregierung Montabaur. Als Folge hieraus wurde das Gebäude verkauft; es dient heute als Wohnhaus.

    Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in den örtlichen Vereinen, die das kulturelle Leben im Ort gestalten

    Neuer Mittelpunkt der Ortsgemeinde ist das mit viel Eigenleistung erstellte Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrgerätehaus.

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me