Verbandsgemeinde Wallmerod

    Umgeben von ausgedehnten Laub- und Tannenwäldern, auf halbem Wege zwischen den Ballungszentren Frankfurt und Köln erstreckt sich in der reizvollen Mittelgebirgslage des Westerwaldes der etwa 83 km² große Bereich der Verbandsgemeinde Wallmerod.

    Am 1. März 1972 wurde der Notwendigkeit Rechnung getragen, leistungsfähige Verwaltungseinheiten auch im ländlichen Raum zu organisieren. So wurden 16 Ortsgemeinden aus dem ehemaligen Oberwesterwaldkreis und 5 aus dem ehemaligen Unterwesterwaldkreis zu einer starken Einheit verschmolzen. Durch diesen Zuschnitt des Verbandsgemeindegebietes war die Verbandsgemeinde Wallmerod gewissermaßen der Brückenkopf beim späteren Zusammenschluss der ehemaligen Landkreise zum heutigen Westerwaldkreis.

    Im Lauf der Jahre hat sich die Verbandsgemeinde Wallmerod von einer reinen Verwaltungseinheit hin zu einer zielorientierten starken Kommunalgemeinschaft entwickelt. Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung ist der langen Verwaltungstradition als Amtsgerichtssitz folgend die Ortsgemeinde Wallmerod.
    Die gesunde Mischung zwischen Tradition und Fortschritt ist das Lebenselixier, das die Verbandsgemeinde Wallmerod prägt und vorantreibt. Gerade hier, in der Mittellage des Westerwaldes, herrscht ein gesundes, den Wanderer und Naturliebhaber erfrischendes Reizklima.

    Die Verbandsgemeinde Wallmerod verfügt über eine gute Verkehrsinfrastruktur mit der nahen Bundesautobahn A3, den Bundesstraßen B8 und B255 sowie durch die schnelle Erreichbarkeit der ICE-Bahnhöfe Montabaur und Limburg. Ausreichende Potenziale an Bau- und Gewerbegrundstücken sind in den Ortsgemeinden vorhanden.

    Die Verbandsgemeinde Wallmerod mit ihren rund 15.000 Einwohnern hat sich dem „Leben im Dorf“ verschrieben. Die gleichnamige Initiative zur Belebung der Ortskerne und vielfältigen Aktivitäten sorgen für attraktive Dörfer mit funktionierenden Dorfgemeinschaften. Besuchern und Gästen steht ein weitreichendes Dienstleistungsangebot mit interessanten Einkaufs-, Bildungs- und Freizeitangeboten zur Verfügung.

    In allen Orten der Verbandsgemeinde ist Breitband-Internet flächendeckend mit mindestens 100 Mbit/s verfügbar, in einzelnen Orten bis zu 300 Mbit/s. Das im Jahr 2016 komplett sanierte Freibad in Hundsangen ist ein besonderer Anziehungspunkt für Jung und Alt.

    Des Weiteren machen ein reges Vereinsleben mit vielfältigen Möglichkeiten der sportlichen und kulturellen Betätigung sowie eine gesicherte medizinische Grundversorgung die Verbandsgemeinde zu einem attraktiven Wohnplatz zwischen den großen Ballungsräumen.

     

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me