Zehnhausen b.W.

    Der 1364 als "Zeenhusen" erstmals erwähnte Ort liegt im Eisenbachtal auf einer Höhe von 288 Metern N.N.
    Mit rd. 170 Einwohnern ist Zehnhausen b. W. eines der kleinsten der 21 Dörfer in der Verbandsgemeinde Wallmerod. Es hat eine Fläche von 157 Hektar. Davon werden 117 Hektar landwirtschaftlich genutzt. 25 Hektar sind Wald, ein Hektar ist Wasserfläche.

    Im Rahmen der Dorferneuerung wurden die Ortsdurchfahrt sowie der "Lindenplatz" mit der prächtigen Dorflinde neu gestaltet und ausgebaut. Im Neubaugebiet können Einheimische und Fremde in den nächsten Jahren ein neues Zuhause finden.

    Sehenswert sind eine Reihe von Fachwerkhäusern und Scheunen, die teilweise mehr als 200 Jahre alt sind. Früher gab es viele landwirtschaftliche Gehöfte, die überwiegend im Nebenerwerb betreiben wurden.

    Große Beachtung und Anziehungskraft weit über die Verbandsgemeindegrenzen hinaus findet das vom Lindenverein organisierte und alljährlich stattfindende "Lindenblütenfest". Jeweils am ersten Juli-Wochenende strömen als allen Richtungen die Besucher in das kleine Dörfchen und verbringen auf dem Straßenfest vergnügliche und gesellige Stunden.

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me