„660 Jahre Feuerwehr“ – 25 Aktive für langjähriges Engagement geehrt

    Immer am Ende eines jeden Jahres wird von Seiten der Verbandsgemeinde die Gelegenheit genutzt, verdiente Einsatzkräfte der Feuerwehren für ihren ehrenamtlichen Dienst und deren langjährige Mitgliedschaft in den Einsatzabteilungen zu ehren.

    Zuvor wurden durch Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder die vielen Einsatzkräfte begrüßt, die mit ihren Partnerinnen und Partner zu diesem Empfang in die Halle nach Niederahr eingeladen wurden. Klaus Lütkefedder sprach von der stolzen Zahl von 660 Jahre im Einsatz der von den zu Ehrenden erbracht wurde. Des Weiteren wurde auch Landrat Achim Schwickert in diesem Rahmen begrüßt, der nicht nur die Ehrungen begleitete. 

    Er sprach von einem Anerkenntnis für die Leistung „die sie über die vielen Jahre erbracht haben“. Er sprach auch die zunehmenden Schwierigkeiten der Feuerwehrmänner und -frauen bei ihren Einsätzen an. „Bleiben sie gelassen“ so der Landrat „wir sind zwar ein Volk der Dichter und Denker, schaffen es aber nicht ne Rettungsgasse zu bilden“. Da es für die Arbeit der Einsatzkräfte nach den Worten des Landrates „Lohn gleich Null“ gibt, gab es an diesem Abend zumindest eine Anerkennung in Form einer Urkunde und einer Ehrennadel.

    Das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr ging an Benedikt Bauch, Alexander Reusch beide von der Freiwilligen Feuerwehr Dreikirchen, Dirk Erbach (Mähren), Christian Gelhard, Nico Schmidt, Sebastian Schmidt (alle Niederahr), Heiko Haas, Andreas Kegler (beide Herschbach (Oww.), Matthias Kremer, Jörg Wörsdörfer (beide Wallmerod), Matthias Schulz, Sebastían Zerfas (beide Meudt), Michael Schwarz (Hahn am See/Elbingen) und Franz Schönberger (Weroth).

    Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35 Jahre ging an Reinald Sturm, Mike Vanlandingham (beide Meudt), Dieter Holzbach (Herschbach (Oww.) und Uwe Kauch (Weroth). Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre ging an Andreas Fasel, Alexander Schlemmer (beide Meudt), Erich Werner Hermann, Ägidius Hannappel (beide Bilkheim), Edgar Herborn (Obererbach), und Klaus Reimann (Steinefrenz). Das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen ging an Uwe Kauch aus Weroth und an Wolfgang Etz (Hahn am See/Elbingen).

    Den zu Ehrenden wurde ein ganz herzliches Dankeschön für den bisherigen, langjährigen Feuerwehrdienst ausgesprochen aber auch denjenigen, die nach umfangeichen Dienstjahren im Rahmen der Ehrungsfeier vom aktiven Dienst in die Altersabteilung der Feuerwehr wechselten. Die entsprechenden Dankurkunden gingen an Edgar Herborn und Jürgen Hannappel (beide Obererbach), Werner Hermann (Bilkheim) und Winfried Kloft (Hahn am See/Elbingen), der am Ende noch eine besondere Ehrung bekam. Ihm wurde noch die Silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes überreicht.

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me