Brennholzbestellung 2019

    Forstreviere Niederahr und Wallmerod

    Ich hatte im September bereits darauf hingewiesen, dass aufgrund der angespannten Situation
    bei der Aufarbeitung des Borkenkäferkalamitätsholzes in der kommenden Wintereinschlagssaison Brennholz nur sehr eingeschränkt bereitgestellt werden kann.
    Deshalb bitte ich vorab  um Verständnis, wenn das Holz unter Umständen  nicht in der gewünschten Menge zugewiesen werden kann. Dazu vielleicht nochmal mein Hinweis auf geringe Laubbrennholzrestmengen guter Qualität, die noch in einigen Ortsgemeinden aus dem vergangenen Einschlag  vorhanden sind.

    Die Interessenten für Brennholz werden gebeten, Ihren Bedarf bis zum 15.12.2019 bei Ihrer Ortsgemeinde mit dem unten stehenden Bestellformular anzumelden.
    Es werden folgende Möglichkeiten der Aufarbeitung angeboten:

    Variante I:

    Das Brennholz wird in langer Form ( 5-m-Längen) vom Forstbetrieb gefällt und entastet am Waldweg bereitgestellt. Der Käufer muss das Holz lediglich ablängen.
    Ein PKW-Anhänger reicht in aller Regel für den Abtransport völlig aus.
    Aus Vereinfachungsgründen werden hier nur noch Bestellmengen in 5er-Stufen bereitgestellt -5-10-15-20 Raummeter.
    Preis:  35,- Euro je Raummeter  ( 50,- € je Festmeter ) für Buche, Esche, Ahorn, Eiche.

    Variante II:

    Vergabe von Flächenlosen; Aufarbeitung von Restholz auf der Fläche. Das Holz muss vorgeliefert werden an die Rückegasse; der Abtransport ausschließlich über die Rückegasse wird zwingend vorgeschrieben.
    Preis: 18,- € je Raummeter für Buche, Esche, Ahorn, Eiche.
    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Variante II um geringe  Mengen Restholz handelt, dass vom Forstbetrieb nicht kostendeckend aufgearbeitet werden kann.
    Das Brennholz wird überwiegend in der Variante I bereitgestellt.
    Die vorgenannten Preise sind Empfehlungen an die jeweilige Ortsgemeinde.

    Variante III:

    Fichten-Brennholz in 3-m-Längen. Bereitstellung am Waldweg wie in Variante I.
    Das Holz stammt aus der Kalamitätsaufarbeitung und kann zu Selbstkostenkonditionen abgegeben werden.
    Preise werden im Einzelfall vereinbart.

    Bitte verwenden Sie für Ihre Bestellung ausschließlich den hier zum Downlaod bereitgestellten Bestellschein und geben diesen bitte bei Ihrer Ortsgemeinde ab!

    Download Bestellschein 2019

    Hinweis:
    Wegen der Vielzahl der Bestellungen weisen wir darauf hin, dass Ihre Bestellung vorbehaltlich einer späteren Kontingentierung durch die Ortsgemeinde erfolgt.
    Interessenten aus den Gemeinden, in denen das Brennholz unter Umständen nicht in ausreichender Menge im eigenen Gemeindewald bereitgestellt werden kann, werden darauf hingewiesen, dass der Bedarf möglicherweise in den Nachbargemeinden gedeckt werden muss.

    Wichtig:
    Die Holzkäufer, die bisher noch keinen anerkannten Motorsägenkurs absolviert haben, fügen Ihrer Bestellung bitte die Bescheinigung über die Teilnahme an einem solchen Lehrgang bei!

    Günter Müller (Revierförster)

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me