Corona-Pause in den Schulen für Baumaßnahmen genutzt

    „Wir haben sozusagen ein „Corona-Sofortprogramm“ für die Schulen in der Verbandsgemeinde Wallmerod umgesetzt“, sagte Bürgermeister Klaus Lütkefedder. Insgesamt wurden dazu in den letzten Wochen Maßnahmen mit einem Umfang von rund 50.000 € umgesetzt.

    Nachdem absehbar war, dass der Schulbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, wurden geplante Bau-, Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen in den Schulen der VG vorgezogen. Eigentlich waren die Maßnahmen zum größten Teil für die Sommerferien vorgesehen, da während der Bauaktivitäten Bereiche der Schulen nicht nutzbar sind. Auch laufende Maßnahmen konnten fertiggestellt werden.

    Im Einzelnen handelt es sich um folgende Projekte:

          Grundschule Meudt
          -    Sanierung der Außentreppe
          -    Sanierung Brunnen (Kunst am Bau)
          -    Einbau von Akkustikdecken und LED-Beleuchtung in 2 Klassenräumen

          Grundschule Herschbach (Oww.)
          -    Erneuerung Bodenbelag (Estrich und Fliesen) im EG und UG
          -    Trockenbau im UG
          -    Reparatur Glasspiel im Treppenhaus

          Grundschule Wallmerod
          -    Erneuerung der Ventile in der Toilettenanlage
          -    Fertigstellung des Dachausbaus (Trockenbau, Innenanstrich, Bodenbeläge)
          -    Fertigstellung der Außenanlagen

          Grundschule Weroth
          -    Reparatur Heizung
          -    Restarbeiten Anbau

          Realschule plus Salz
          -    Einbau ELA-Anlage (neues Lautsprechersystem)

           



          Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
          Kennt­nis­nah­me