Digitale Tafeln erobern die Klassenzimmer

    Es geht voran mit der Digitalisierung der Schulen in der Verbandsgemeinde Wallmerod. Das wird für die Schülerinnen und Schüler jetzt auch im Unterricht erlebbar. In den vergangenen Monaten wurden kilometerweise Datenkabel verlegt, Router montiert und WLAN-Netze aufgebaut. Damit ist ein wichtiger Meilenstein aus dem Förderprogramm „DigitalPakt Schulen“ erreicht. Jetzt kann es mit dem nächsten großen Schritt weitergehen. Die Schulklassen werden nun nach und nach mit digitalen Tafeln ausgestattet. So, wie an der Grundschule Weroth (Foto), freuen sich die Kinder riesig auf die neuen Möglichkeiten, die die Technik bietet. Die Displayklasse erprobt schon einmal, wie mit der digitalen Tafel und den iPads ein interaktiver Unterricht gestaltet werden kann.

    „Endlich geschafft!“, wird sich die Lehrerschaft zusammen mit den Schulkindern an den Grundschulen in Herschbach (Oww.), Niederahr, Wallmerod, Weroth und der Realschule plus Salz denken. Die Datenkabel sind verlegt, stabile und schnelle WLAN-Netze stehen. Vorbei ist die Zeit, in der gebohrt, gehämmert und Strippen gezogen wurde. Das Geld, welches sprichwörtlich in der Wand verschwunden ist und von dem man nichts sieht, ist ausgegeben. Etwas Geduld braucht es noch in den Grundschulen Meudt und Hundsangen. Dort liegt die Datenverkabelung in den letzten Zügen. Spätestens in den Pfingstferien wird das Thema auch dort Schnee von gestern sein. Ein dickes Dankeschön hatte Bürgermeister Klaus Lütkefedder für seine Mannschaft aus dem Gebäudemanagement und der EDV parat. Wo es ging, wurde die Verkabelung mit eigenen Kräften durchgeführt. Das hat Zeit und Geld gespart.

    In einer ersten Ausstattungsrunde hat jede Schule schon einmal eine digitale Tafel bekommen. Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was jetzt kommt. Im Rahmen der verfügbaren Digitalpakt-Gelder werden jetzt weitere Klassen mit digitalen Tafeln ausgerüstet. Den Anfang gemacht haben die Schulen in Herschbach (Oww.) und Niederahr. Hier hat das Geld sogar dafür gereicht, dass in jedem Klassenraum eine digitale Tafel (Herschbach 8 Stück und Niederahr 5 Stück) aufgestellt werden konnte. In Weroth werden in den Pfingstferien 5 Displays montiert. Dann herrscht auch dort Vollausstattung. Hoffnungsvoll stehen die Zeichen auch in den übrigen Schulen. Dort muss erst noch die Verkabelung abgerechnet und die verfügbaren Restmittel kalkuliert werden, bevor die Displays bestellt werden können.

    Einiges getan hat sich auch in der Ausstattung mit PCs und Tablets. Nase vorne hat hier die Realschule plus in Salz. Zwei PC-Räume wurden mit insgesamt 46 PCs ausgestattet. Ein weiterer PC-Raum mit ca. 15 PCs folgt in den kommenden Wochen. Dazu gesellen sich noch 23 Notebooks, die über Sonderprogramme zum Digitalpakt beschafft wurden. In den Grundschulen setzt man auf iPads. Hier haben sich die Geräte vervielfacht. Der vorhandene Bestand wurde aufgestockt auf insgesamt über 160 Geräte. Auf dem Wunschzettel stehen noch weitere Geräte. Ob dazu noch genügend Mittel aus dem Digitalpakt vorhanden sind, wird sich zeigen, wenn alle anderen Maßnahmen vollständig abgerechnet sind.

    Wer schon immer einmal eine echte Schultafel haben wollte, kann jetzt zuschlagen. Die Verbandsgemeinde Wallmerod veräußert die guten alten Kreidetafeln, die nicht mehr benötigt werden. Wer Interesse hat, kann sich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod melden.


    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me