Bebauungsplanverfahren „Wiesenstraße/Auf der Hehl“

    Öffentliche Bekanntmachung der Ortsgemeinde Dreikirchen

    Bekanntmachung des Planaufstellungsbeschlusses

    Die Ortsgemeinde Dreikirchen möchte neben der Schaffung von Bauland für junge Familien auch ein seniorengerechtes Wohnraumangebot bereitstellen. Hierzu hat sie in der Gemeinderatssitzung am 26.11.2019 auf der Grundlage eines vom ortsansässigen Planungsbüro RU-PLAN Redlin+Renz erstellten Konzeptes die Aufstellung des vorgenannten Angebotsbebauungsplanes beschlossen.

    Die gesetzliche Grundlage hierfür eröffnet sich zum einen aus § 13a BauGB, über den der Teilbereich „bestehende Bebauung entlang der Wiesenstraße bzw. der Geltungsbereich der Ergänzungssatzung Wiesenstraße“, für den bislang keine Bebauung erfolgt ist“, erfasst wird. Zum anderen werden auf der Grundlage des § 13b BauGB Außenbereichsflächen im Bereich der Gewann „Auf der Hehl“ in das Plangebiet aufgenommen, womit sich eine Umgebungsbebauung um das Kirchengrundstück mit Anbindung an den Johannes-Lauck-Weg ergibt.  

    Mit der Erlangung der Rechtskraft des Bebauungsplanes „Wiesenstraße/Auf der Hehl“ treten die Regelungen der Ergänzungssatzung „Wiesenstraße“ außer Kraft.

    Die Bekanntmachung des am 26.11.2019 gefassten Aufstellungsbeschlusses erfolgt hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB.

    Das vorläufige Plangebiet kann der nachfolgenden Planskizze entnommen werden.

    Bekanntmachung zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung  

    Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 26.11.2019 der Aufstellung des Bebauungsplanes „Wiesenstraße/Auf der Hehl“ zugestimmt.

    Da es sich um eine zwischen den §§ 13a und 13b BauGB verbundene Planung - die Voraussetzungen hierfür sind jeweils gegeben - handelt, wird von der Durchführung des beschleunigten Verfahrens Gebrauch gemacht.

    Es wird gesondert darauf hingewiesen, dass im Verfahren von der Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Daten verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen wird (§ 13 Abs. 3 BauGB).

    Die Gemeinde sieht es hingegen als planerisch sinnvoll an, die Öffentlichkeit frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren Auswirkungen zu unterrichten und innerhalb einer bestimmten Frist die Möglichkeit zur Äußerung zu geben.

    Hierfür ist beabsichtigt, die bisher angefertigten Unterlagen gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch in der Zeit vom 16.03.2020 bis 30.03.2020 (einschließlich) in der Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod, Bauverwaltung, Gerichtsstraße 1, 56414 Wallmerod, Zimmer 131, während der nachfolgend aufgeführten Zeiten öffentlich aus:

    vormittags
    montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr

    nachmittags
    montags bis mittwochs 14.00 bis 16.00 Uhr
    donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr

    Während der o. Auslegungsfrist wird jedermann die Gelegenheit gegeben, sich zu der vorgesehenen Planung zu äußern, Auskünfte zu verlangen oder Anregungen geltend zu machen.

    Die Öffentlichkeitsbeteiligung dient dem Ziel, über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit. Es wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

    Die Beteiligung nach § 3 Abs.1 BauGB erfolgt im Parallelverfahren nach § 4a Abs. 2 BauGB, so dass auch die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB schon jetzt am Verfahren beteiligt werden.

    Der räumliche Geltungsbereich des künftigen Plangebiets ist der nachfolgend abgedruckten Planskizze zu entnehmen.

    Folgende Unterlagen stehen bis einschließlich 30.04.2020 zum Download bereit:

    1. Planzeichnung zum Bebauungsplan
    2. Begründung zum Bebauungsplan
    3. Textfestsetzungen zum Bebauungsplan
    4. Biotoptypen- und Nutzungskartierung zum Bebauungsplan

    Wallmerod, den 13.03.2020
    Verbandsgemeindeverwaltung                                              
    Im Auftrag
    Stephan Müller  (stellv. Leiter der Bauabteilung)

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Kennt­nis­nah­me